Top 3 »

1
300 Jahre „Alter Fritz“
Ausstellungen, Konzerte und Feste zu Ehren von Friedrich dem Großen

Tyrann und Aufklärer Aufklärer, Feldherr und Philosoph – Friedrich II. von Preußen ist eine der vielschichtigen, aber gleichzeitig auch umstrittenen Persönlichkeiten in der deutschen Geschichte. Während seiner 46 Jahre dauernden Regentschaft machte er Preußen zur europäischen Großmacht, gab den Bau zahlreicher Prachtbauten und Hunderter Schulen in Auftrag und setzte symbolträchtige Reformen wie die Abschaffung der Folter durch.

Dieses Jahr wäre Friedrich der Große 300 Jahre alt geworden. Zum großen Jubiläum sind in Brandenburg und Berlin das ganze Jahr über kuriose, spannende und unterhaltsame Veranstaltungen rund um den „Alten Fritz“ geplant. Die größte Vielfalt bietet Potsdam, die einstige Sommerresidenz der preußischen Könige. Im Januar, dem Geburtsmonat des Monarchen, feierte Potsdam bereits zwei Wochen lang ein „Fest für Friedrich“ mit Theater- und Opernaufführungen, Lesungen und Illuminationen. In der zweiten Jahreshälfte dominieren Ausstellungen, Konzerte und Aufführungen das Gedenkprogramm. Für den 19. bis 22.Juli 2012 ist das so genannte barocke Pferdekarussell „Le Carrousel de Sanssouci“ geplant. Vor dem Neuen Palais gibt es dann ein Reitspektakel mit einer Mischung aus Dressur, höfischem Tanz und lyrischem Gesang, bei dem sich die Kostümierung und Choreografie so weit wie möglich am historischen Original orientieren. Im Haus der Brandenburgisch- Preußischen Geschichte wirft die Ausstellung „König & Kartoffel. Friedrich der Große und die preußischen ‚Tartuffoli‘“ vom 20. Juli bis 28. Oktober einen kulturhistorischen Blick auf die Geschichte der Kartoffel in Preußen. Infolge einer großen Hungersnot soll der „Alte Fritz“ Mitte des 18. Jahrhunderts die Nutzpflanze eingeführt und deren großflächigen Anbau angeordnet haben. In der aktuellen Ausstellung „Friederisiko“ lernen Besucher im Neuen Palais noch bis Ende Oktober in zwölf Themenkomplexen mehr über die prägnanten Charakterzüge von Friedrich II., vor allem über seine Lust zum Risiko.

In Berlin organisiert die Preußische Gesellschaft e. V. das ganze Jahr über Vortragsund Diskussionsveranstaltungen, in denen über die vielschichtige Persönlichkeit des Königs sowie über seine oft revolutionären Ideen und Wertvorstellungen gesprochen wird. Seit der Gründung des Vereins vor 16 Jahren debattieren dessen Mitglieder regelmäßig auch mit Nicht-Mitgliedern über die preußische Geschichte und preußische Tugenden wie Pflichtgefühl, Fleiß und Toleranz. Höhepunkt des diesjährigen Gedenkprogramms wird das Sommerfest der Preußischen Gesellschaft am 31. August sein. „Nicht nur für alle Vereinsmitglieder wird die Veranstaltung ein majestätischer Abschluss des großen Jubiläums sein. Wir erwarten wieder hunderte Gäste, darunter zahlreiche Diplomaten aus aller Welt, die mit Fridericus Rex durch die Sommernacht reiten wollen“, so der Vorsitzende der Preußischen Gesellschaft Berlin Brandenburg Volker Tschapke. Wie bei allen großen Festen des Vereins werden auch am 31. August Soldaten des altpreußischen Infanterieregiments, die so genannten „Langen Kerls“, am Eingang Spalier stehen. Durch die originalgetreuen Uniformen und Waffen erleben die Gäste so schon am Eingang der Julius-Leber-Kaserne preußische Geschichte zum Anfassen.


Das Sommerfest der Preußischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg e. V. findet am 31. August in der der Julius-Leber-Kaserne statt. Mehr Informationen finden Sie unter www.preussen.org

foto Peter Schramm
2
Charismatische Carmen am Wannsee
Die See Festspiele 2012

Vor einem riesigen halbtransparenten, 12 Meter hohen und 24 Meter breiten Fächer sorgt in diesem Jahr die freiheitsliebende Zigeunerin Carmen auf der Seebühne am Wannsee für Aufsehen. Oscar- Preisträger Volker Schlöndorf inszeniert Georges Bizets Meisterwerk, welches vom 16. August bis zum 2. September bei den diesjährigen Berliner Seefestspielen aufgeführt wird. Von der Tabakfabrik bis zur Stierkampfarena begleiten Opernfreunde die tragische Dreier-Liebesgeschichte zwischen „Femme fatale“ Carmen, dem soliden Sergeant Don José und dem abenteuerlustigen Torero Escamillo. Vielschichtige Charaktere, imposante Kostüme, raffinierte Orchesterstücke, operettenhafte und lyrische Szenen, deutsch intoniert sorgen auf der 700 Quadratmeter großen, schwimmenden Bühnenplattform im Wannsee für Gänsehaut. Weitere Informationen unter: www.seefestspiele-berlin.de

text Manuela Fuchs | foto Designstudio Guido Petzold
VERLOSUNG!
Das Diplomatische Magazin verlost 3 x 2 Karten für das Konzert am 26. August 2012. Schicken Sie einfach eine Mail mit dem Betreff „Carmen“ an: mail@diplomatisches-magazin.de.
3
Swing, Dance und Operette
Das Classic Open Air 2012

Tausende Musikliebhaber aus aller Welt werden Anfang Juli wieder auf den „schönsten Platz Berlins“ strömen, um zum 21. Mal in Folge internationale Interpreten in Festivalatmosphäre zu erleben. Den größten Stilmix erwartet das Publikum dieses Jahr am 6. Juni beim Show-Konzert „Dance, Dance, Dance“. Dann zeigen die Tänzer des Deutschen Fernsehballetts sowie die Ballett-Ensembles aus Dessau und Berlin die ganze Bandbreite ihres Repertoires, angefangen beim klassischen Ballett, über modernen Show- und Ausdruckstanz, bis hin zum Urban Dance. Stargast des Abends ist die Berliner Formation Flying Steps, die viermal Weltmeister im Breakdance wurde. Mit ihrer Interpretation von Bachs „Wohltemperiertem Klavier“ stellt die Crew die internationale Klassikwelt auf den Kopf.

Während am Tag darauf sechs Interpreten aus allen drei Berliner Opernhäusern italienische Arien, Duette und Chöre präsentieren, spielt Andrej Hermlin und sein Swing Dance Orchestra am 8. Juni die legendärsten Songs zwischen 1930 und 1960. Zum Abschluss des Festivals kommt mit Katie Melua eine der derzeit erfolgreichsten britischen Pop-Sängerinnen nach Berlin. Zusammen mit dem Filmorchester Babelsberg interpretiert sie ihre größten Hits „Closest thing to crazy“ und „Nine million bicycles“ ganz neu.

Das Classic Open Air findet vom 5. bis zum 9. Juli auf dem Gendarmenmarkt statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.classicopenair.de.

text Manuela Fuchs | foto DAVIDS
VERLOSUNG!
Das Diplomatische Magazin verlost 2 x 2 Karten für „Dance, Dance, Dance“ am 7. Juli. 2012. Senden Sie eine Mail mit dem Betreff „Classic Open Air“ an: mail@diplomatisches-magazin.de..